Equestrian Centre Austria

Geschichte des Equestrian Centre Austria

Errichtung durch Birgit Ruf

Im Jahr 2000 errichtete Birgit Ruf, unterstützt von ihren Eltern Gabriele und Franz Ruf, zwischen fruchtbaren Feldern, neben dem Sportplatz der Gemeinde Gerasdorf einen Stall, der für 36 Pferde ausgelegt war. Mit Koppeln, einer 20 x 60 Reithalle, einem 20 x 40 Viereck und einem großen Sprungplatz begann die (Erfolgs)-Geschichte unter dem Namen Reitstall St. Gabriel.

Schon damals war jede Box bereits mit einem Paddock versehen. Waschplätze, 4 Sattelkammern und ein Solarium standen zur Verfügung. Die Pferde wurden von den Pflegern täglich auf die Koppel gebracht, zurückgeholt und bei Bedarf mit Gamaschen versehen. Zahlreiche Turniere wurden auf der Anlage veranstaltet und ein äußerst erfolgreiches Voltigierteam aufgebaut.

Birgit Ruf
Anna&Basti1

Übernahme durch Anna Kleindienst & Sebastian Jilly

Zum 1. Jänner 2013 wurde der Stall von Julia Kleindienst gekauft. In der Folge wurden Grundstücke zusätzlich erworben, um einen Ausbau zu ermöglichen. Eine zweite Reithalle ( 20 x 40 ), weitere Ställe für nunmehr insgesamt 62 Pferde, eine ovale Führanlage, moderne Mitarbeiterwohnungen und ein 20 x 60 Ebbe-Flut-Viereck wurden gebaut. Weitere Koppeln, ein Rasenspringplatz sowie eine Galoppbahn wurden errichtet.

Die Anlage wird seither vom gemeinnützigen Verein ECA betrieben.  Die Leitung oblag bis Februar 2016 weiterhin Birgit Ruf. Als in Ausbildung befindliche Psychotherapeutin entschloss sie sich jedoch zu einer beruflichen Veränderung. Daher übernahmen Anna Kleindienst und Sebastian Jilly die Leitungsfunktion. Sie werden durch ein hervorragendes Team unterstützt.